Projekt „Zukunft ohne Krieg“

Ein globales Unternehmen, die Erde von Gewalt und Krieg zu befreien.

Warum wenige Gruppen die Welt verändern können

Die Planetarische Theorie von Dieter Duhm beschreibt, warum und wie nur wenige Gruppen die Welt verändern könnten. 30 Jahre Arbeit in Theorie und Praxis stecken in dieser Theorie.
Dieter Duhm: „Im Begriff der „Theorie“ ist ein wissenschaftliches System mit einer „Gottesschau“ (theos) verbunden. Theorie in diesem Sinn ist nicht nur ein Gebäude abstrakter Sätze, sondern eine geistige Schau, welche den Leib verändert. Wirkliche Erkenntnisse setzen eine Energiebewegung frei, welche den Leib ergreift und verändert.“
Mehr…

Advertisements

August 17, 2010 Posted by | Basic, Friedensbewegung, Jugend, Mann/Frau, Politik, Wissenschaft | , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Zukunft wird anders sein als die Vergangenheit

Ich habe inspirierende Gedanken gefunden von Rick Smyre, (USA), Präsident des “Center of the Communities of the Future” in seinem Beitrag: “Emerging from the Mist” (übersetzt aus dem Englischen):
Was können wir tun, um unsere Gemeinden und die Gesellschaft auf eine andere Art von Zukunft vorzubereiten? Wir schlagen eine nicht ganz gängige Idee vor: Bevor wir irgendetwas tun, sollten wir darüber nachdenken, was genau zu tun ist. (…) Jeder weiß, dass die Zukunft anders sein wird als die Vergangenheit. Aber wir stehen ganz am Beginn in dem Verständnis darüber, dass die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts sehr wahrscheinlich eine ganz andere Art von “anders” verlangen… eine Zukunft voller qualitativer und quantitativer Veränderungen, mit neuen Prinzipien, welche unsere Gesellschaft neu definieren und organisieren. (…) Einige dieser Ideen und Prinzipien könnten schon bald wieder veraltet sein, andere könnten sich sogar als irrelevant herausstellen. Aber wir sprechen im Moment nicht darüber, ob etwas richtig oder falsch ist… uns ist es wichtig, nach neuen Wegen zu suchen, wie wir über die Welt denken und wie wir sie interpretieren.”

Das ist genau die Stelle, warum ich empfehle, das Buch “Zukunft ohne Krieg” von Dieter Duhm zu studieren. Es trägt dazu bei, die Welt, in der wir leben, aus einem neuen und aufregenden Blickwinkel zu betrachten.

Benjamin von Mendelssohn, Mitarbeiter von Tamera und Direktor der Peace Research Village Association, schrieb im April 2008 in einem Brief aus Palästina, wo er zusammen mit anderen ein Friedensseminar leitete:

Diese Woche übertraf alle unsere guten Erwartungen. (…) Während wir uns mit der Theorie (der globalen Heilung) beschäftigten, wurde es mehr und mehr auch eine Woche der Praxis. Wenn man eine Theorie ernst nimmt, dann hat sie eine direkte Auswirkung auf den Alltag. Sie verändert das Leben fundamental.”

In diesem Sinne lade ich herzlich ein, zukunftsweisende Kommentare beizutragen!

April 23, 2008 Posted by | Basic | , , , | 1 Kommentar